Per Livestream Abschied nehmen

CategoriesLive Webcasting

Wie realisiert man eine Beerdigung mit 5.000 Trauergästen? Per Livestream. Als der ehemalige Chef eines großen mittelständischen Unternehmens in vierter Generation starb, wollte man möglichst Niemanden die Möglichkeit verwehren, an der Trauerfeier teilnehmen zu können. Vor allem die Belegschaft, verteilt auf mehrere Standorte in Deutschland, sollte die Gelegenheit bekommen, in Würde Abschied von ihrem ehemaligen Chef nehmen zu können.  Diese hatte in seiner jahrzehntelangen Tätigkeit im Unternehmen zahlreiche Mitarbeiter persönlich eingestellt, ja sogar persönlich gekannt. Die evangelischen Kirche am Firmen- und Wohnsitz des Verstorbenen hätte niemals alle Trauernden aufnehmen können. Deshalb übertrug TV1 live über eine verschlüsselte Verbindung an die Firmenstandorte. Dort wurde das Signal auf Großbildleinwänden gezeigt. So konnten alle Mitarbeiter im Rahmen einer 90-minütigen kirchlichen Trauerfeier Abschied von Ihrem ehemaligen Chef nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar