TV1 realisiert Fernregie für Ai WeiWei während der Berlinale

CategoriesLive Webcasting / Video

Chinesischer Künstler wird über Satellit zu Til Schweiger geschaltet

Während der Berlinale realisiert TV1 eine Fernregie für den chinesischen Künstler und Dissidenten Ai WeiWei, in dem sie ihn zu verschiedenen Sets live nach Berlin schaltet. Dort wird im Rahmen des Projektes „Berlin – I love you“ Ai WeiWei einerseits als Regisseur agieren, andererseits auch mit seiner eigenen Geschichte Teil der Kurzstory sein. Mehrere Episoden sollen dann die Spielfilmreihe, die 2009 mit „New York – I love you“ und „Paris – je t`aime“ in Berlin ihre Fortsetzung finden. An Bord sind namhafte Unterstützer wie Til Schweiger, Tom Twyker und Claus Claus.

Um die Verbindung nach China zu schalten, nutzt TV1 den NewsSpotter Service von Eutelsat. Via Live Regie bekommt Ai WeiWei drei verschiedene Videosequenzen live eingespielt: das Sucherbild der Filmkamera (eine ARRI Alexa), die Setkamera und die Webcam zur Kommunikation mit Co-Regisseur Claus Clausen. Die komplette Kommunikation der sechs unterschiedlichen Drehorte wird dann in HD zum Potsdamer Platz, wo auf einer großen Leinwand Zuschauer via Public Viewing das Geschehen verfolgen können, gestreamt.

Pressemeldungen:

http://www.spiegel.de/kultur/kino/berlin-i-love-you-fernregie-experiment-mit-kuenstler-ai-weiwei-a-1016674.html

http://www.stern.de/kultur/film/ai-weiwei-dreht-kurzfilm-mit-til-schweiger-2170938.html

http://www.sueddeutsche.de/kultur/filmreihe-cities-of-love-ai-weiwei-dreht-film-mit-til-schweiger-1.2335433

http://www.rp-online.de/kultur/ai-weiwei-dreht-mit-til-schweiger-einen-kurzfilm-aid-1.4847524

Schreiben Sie einen Kommentar